Kreisrätin Barbara Müllich wird mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet

Staatsminister Thorsten Glauber überreicht den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an Barbara Müllich

Viereth-Trunstadt – Am Freitag, dem 11.03.2022 überreichte Staatsminister Thorsten Glauber im Auftrag des Bundespräsidenten den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland am Bande, auch “Bundesverdienstkreuz” genannt, an Kreisrätin Barbara Müllich. Er würdigte damit den langjährigen und engagierten ehrenamtlichen Einsatz von Barbara für ihre Mitmenschen, unter anderem für die Belange der Senioren in ihrer Heimatgemeinde Viereth-Trunstadt.

Hier die Laudatio zum Nachlesen:

“Altwerden ist nichts für Feiglinge”

betitelte Joachim Fuchsberger seine Autobiographie. Und ich ergänze: Schön, dass es Menschen gibt wie Sie, liebe Frau Müllich, die uns in diesem Lebensabschnitt zur Seite stehen.

Liebe Frau Müllich, Ihr Einsatz für das Gemeinwohl ist beispielhaft. Als Senioren- und Behindertenbeauftragte der Gemeinde Viereth-Trunstadt und als Leiterin des Seniorenbüros sind Sie die Anlaufstelle für Seniorinnen und Senioren sowie deren Angehörige.

Fahrdienste, Unterbringung Hausnotruf – Sie unterstützen unbürokratisch bei organisatorischen Herausforderungen und sorgen mit Geburtstagsbesuchen, Seniorennachmittagen und Faschingsveranstaltungen auch für das seelische Wohlbefinden.

Darüber hinaus sind Sie bestens vernetzt und schaffen mit Ihren Veröffentlichungen im Mitteilungsblatt der Gemeinde Bewusstsein für die Sorgen und Bedürfnisse unserer Seniorinnen und Senioren.

Liebe Frau Müllich, Ihr Einsatz für unsere Gesellschaft ist weit und breit. Sie haben sich vielfältig für eine nachhaltige Entwicklung im Landkreis Bamberg engagiert – als Schöffin, als Mitglied im Gemeinde- und Kreistag und bis heute als Vorsitzende des Gartenbau- und Dorfverschönerungsvereins.

Empathie und Mitmenschlichkeit kennzeichnen auch Ihr privates Engagement. Die Aufnahme eines Pflegekindes und die persönliche Betreuung einer hilfsbedürftigen Seniorin sind nur zwei Beispiele für Ihr großartiges Wirken.

Liebe Frau Müllich, Sie leisten seit vielen Jahren Vorbildliches für unsere Gesellschaft und die Menschen in unserem Land. Heute darf ich Sie dafür mit dem Bundesverdienstorden auszeichnen.

Tragen Sie ihn mit Stolz! Herzlichen Glückwunsch!

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland (Bundesverdienstkreuz) wird an in- und ausländische Frauen und Männer für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen verliehen sowie für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland, z. B. auch Verdienste aus dem sozialen, karitativen und mitmenschlichen Bereich. Es sind Verdienste, die in der Regel unter Zurückstellung der eigenen Interessen über einen längeren Zeitraum mit erheblichem Einsatz erbracht wurden. Mit der Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland dankt der Staat für herausragende persönliche Leistungen für das Gemeinwohl. (Auszug aus den Richtlinien der Ordensverleihung).

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.